Teil A – Einleitung

  • Diese Bedingungen gelten für unsere Personalbeschaffungsleistungen unter Ausschluss sämtlicher anderer Bedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte, soweit es sich um solche gleicher Art handelt und unsererseits keine neuen Geschäftsbedingungen vorgelegt worden sind. Sollten Sie entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende eigene Geschäftsbedingungen verwenden, so werden diese nicht anerkannt. Etwas anderes gilt nur dann, wenn wir die Geltung Ihrer Geschäftsbedingungen individuell vereinbart haben.
  • Wenn Sie eine Kopie dieser Bedingungen von uns erhalten haben, gelten diese Bedingungen als verbindlich vereinbart, wenn Sie eine der folgenden Maßnahmen treffen:
    • Sie uns auffordern in diesem Vertrag geregelte Leistungen zu erbringen;
    • Sie Informationen verwenden, die wir Ihnen im Hinblick auf einen Kandidaten übergeben haben; – Sie uns auffordern, Ihnen einen Kandidaten vorzustellen; oder  – Sie einen von uns vorgestellten Kandidaten einstellen.
  • Es wird davon ausgegangen, dass wir Ihnen einen Kandidaten im Sinne dieser Bedingungen „vorgestellt“ haben, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt:
    • wir übergeben Ihnen die Angaben des Kandidaten;
    • wir versetzen Sie in die Lage, den entsprechenden Kandidaten durch Querverweis auf Ihre eigenen Quellen oder Quellen Dritter zu ermitteln;
    • oder wir können nachvollziehbar als diejenigen betrachtet werden, welche die Einstellung tatsächlich herbeigeführt haben.

Dies gilt selbst dann, wenn Ihnen der Kandidat ganz grundsätzlich bereits bekannt ist (einschließlich über soziale Medien), sofern die Einstellung des Kandidaten von Ihnen nicht bereits aktiv betrieben wird und sofern Sie von dem Kandidaten im Vorfeld keine persönliche Bewerbung auf die vakante Position erhalten haben. Sollten Sie im Zeitpunkt unserer Tätigkeitsaufnahme eine Einstellung des Kandidaten bereits aktiv betreiben bzw. betrieben haben oder hat sich der Kandidat bei Ihnen auf die vakante Position bereits selbst beworben, so haben Sie uns innerhalb von 2 Werktagen hierüber schriftlich (per E-Mail ist ausreichend) in Kenntnis zu setzen. Auf gesonderte Aufforderung unsererseits sind Sie verpflichtet, einen überprüfbaren Nachweis über die bereits laufende Einstellung im Zeitpunkt der Vorstellung des Kandidaten durch uns zu erbringen

(Vorkenntniseinwand). Wir weisen darauf hin, dass es ausschließlich Ihnen obliegt zu prüfen, ob der Kandidat bereits im Vorfeld von einer anderen Partei vorgestellt worden ist bzw. sich bereits persönlich auf die konkrete Position beworben hat.

  • Es wird davon ausgegangen, dass Sie einen Kandidaten im Sinne dieser Bedingungen „eingestellt“ haben, wenn ein Anstellungs- oder Beschäftigungsverhältnis (einschließlich einer Beschäftigung als freier Mitarbeiter) mit dem Kandidaten eingegangen wurde bzw. ein Angebot eines Anstellungs- oder Beschäftigungsverhältnisses angenommen wird, im Rahmen dessen der entsprechende Kandidat unmittelbar oder über einen Dritten Leistungen für Sie zu erbringen hat.
  • Wenn Sie einen Kandidaten innerhalb von 12 Monaten nach der Vorstellung durch uns einstellen, haben wir Anspruch auf eine Vergütung, die auf dergleichen Grundlage, wie im Falle einer Vorstellung gemäß dem nachfolgenden Teil B, ermittelt wird. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Anspruch auf unsere Vergütung für eine Vorstellung haben, auch wenn die Rolle oder die Aufgaben, die vom Kandidaten zu leisten oder zu erfüllen sind, von der Rolle und den Aufgaben die uns ursprünglich mitgeteilt wurden, abweichen. Etwas anderes gilt nur dann, wenn sich die Rolle oder die Aufgaben die vom Kandidaten zu leisten oder zu erfüllen sind erheblich (zu mehr als 70%) und dauerhaft von denjenigen unterscheiden, die Sie uns ursprünglich mitgeteilt haben. Hierfür sind Sie uns gegenüber nachweispflichtig.

Teil B – Bedingungen für unbefristete/befristete Personalbeschaffungsleistungen

3 Ihre Pflichten

3.1 Wir werden für Sie nach Kandidaten suchen, die Ihre Anforderungen erfüllen, um die offene(n) Stellen zu besetzen. Unser Erfolg hängt dabei maßgeblich davon ab, wie detailliert Sie uns Ihre (Mindest-)Anforderungen an die zu besetzende(n) Position(en), die Ausbildung und die erwarteten persönlichen Anforderungen an den/ die Kandidaten mitteilen. Es gehört daher zu Ihren Pflichten uns Ihre (Mindest-)Anforderungen so detailliert wie möglich im Vorfeld mitzuteilen. Sie sind ebenso verpflichtet, uns im Vorfeld den avisierten Vergütungsrahmen bestehend aus einem Mindest-Bruttojahresgehalt inklusive aller Nebenleistungen und einem Bruttogehalt (inklusive aller Nebenleistungen) mitzuteilen, das Sie maximal bereit sind für den / die gesuchten Kandidaten im Jahr zu zahlen.

3.2 Sie sind alleine für die Entscheidung über die Einstellung eines Kandidaten und für die vertraglichen Vereinbarungen zwischen Ihnen und dem Kandidaten verantwortlich.

3.3 Sie sind weiterhin verpflichtet, sämtliche gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf den Schutz personenbezogener Daten der von uns vorgestellten Kandidaten zu beachten.

4 Unsere Pflichten

4.1 Wir werden uns eigenverantwortlich in angemessenem Umfang bemühen, nach Ihrer Aufforderung jeweils geeignete Kandidaten zu ermitteln und Ihnen diese vorzustellen. Dabei werden wir Ihre (Mindest-)Anforderungen selbstverständlich in angemessenem Umfang beachten, sofern und soweit Sie uns diese im Vorfeld mitgeteilt haben.

4.2 Wir werden uns ferner bemühen, Ihnen nur solche Kandidaten vorzustellen, die Ihre uns mitgeteilten (Mindest-)Anforderungen tatsächlich erfüllen, die uns gegenüber ein Interesse an der entsprechenden Position glaubhaft gemacht haben und die aus unserer Sicht objektiv dafür geeignet sind.

5 Unsere Vergütung

5.1 Sie werden uns eine Vergütung für jeden von uns vorgestellten und von Ihnen eingestellten Kandidaten zahlen (ausgenommen im Falle der Rücknahme eines Einstellungsangebots wegen der vollständigen Nichteignung des Kandidaten).

Ungeachtet der nachfolgenden Tabelle wird die Gebühr für die von uns vorgenommenen Vermittlungen einen Betrag in Höhe von EURO 12.500 nicht unterschreiten (Mindestgebühr).

Bruttojahresvergütung (inkl. aller Nebenleistungen) des Kandidaten Unsere Vergütung
bis zu 29.999,99 EUR 22,5  % des Entgelts
von 30.000,00 EUR bis 64.999.99 30 % des Entgelts
über 65.000,00 EUR 35 % des Entgelts

5.2 Wenn Sie uns nicht innerhalb von 7 Tagen nach der Einstellung eines Kandidaten die vollständigen Angaben zum Entgelt eines Kandidaten schriftlich (per E-Mail ist ausreichend) mitteilen, so werden wir unsere Vergütung wie folgt berechnen:

  • Haben sie uns – wie unter Ziffer 3.1 geregelt – Ihren für die Position geltenden Vergütungsrahmen mitgeteilt, so wird die uns mitgeteilte maximale Jahresvergütung (inklusive aller Nebenleistungen) für die Berechnung unserer Vergütung zu Grunde gelegt.
  • Sind Sie Ihrer Verpflichtung nach Ziffer 3.1 nicht nachgekommen, so werden wir diejenige maximale Jahresvergütung (inklusive aller Nebenleistungen) zur Berechnung unserer Vergütung heranziehen, welche mit dem vermittelten Kandidaten vergleichbare Mitarbeiter am Arbeitsmarkt erzielen, wobei wir hierfür einen entsprechenden Nachweis erbringen werden.

Es bleibt Ihnen in jedem Fall nach Zugang unserer Abrechnung vorbehalten, uns binnen 7 Werktagen nachzuweisen, dass die zwischen Ihnen und dem von uns vorgestellten Kandidaten vereinbarte Vergütung tatsächlich geringer ist, als die von uns nach Maßgabe der vorstehenden Regelung als Berechnungsgrundlage unserer Vergütung genutzte maximale Jahresvergütung. Nach entsprechendem Nachweis sind Sie lediglich verpflichtet, die Vergütung gemäß Ziffer 5.1 dieses Vertrages zu zahlen, die sich aus dem tatsächlich vereinbarten Gehalt errechnet. Uns bleibt das Recht vorbehalten, eine Nachforderung zu erheben, sollte sich herausstellen, dass Sie mit dem von Ihnen eingestellten Kandidaten für das erste Jahr seiner Beschäftigung tatsächlich eine Vergütung vereinbart haben, die über der von uns zu Grunde gelegten Vergütung liegt. Die Regelung des § 655 BGB findet Anwendung.

  • Nachdem der Kandidat den Arbeitsvertrag angenommen hat (bzw. zu jedem Zeitpunkt danach, wenn das

Entgelt während des ersten Jahres nach der Einstellung angehoben wird), werden wir eine Rechnung über unsere Vergütung ausstellen. Entsprechende Gehaltserhöhungen sind uns unaufgefordert mitzuteilen. Tritt der Kandidat das Arbeitsverhältnis nicht an, werden wir Ihnen innerhalb von 7 Werktagen nach Kenntnisnahme die bereits bezahlte Vermittlungsgebühr zu 100%  zurückerstatten.

  • Wird ein Kandidat für eine befristete Dauer von weniger als einem Jahr eingestellt, so wird die zu zahlende

Vergütung dennoch nach Maßgabe der vorstehenden Regelungen berechnet, die dem Kandidaten zu zahlende Vergütung also auf ein Jahresbruttogrundgehalt (inkl. aller Nebenleistungen) hochgerechnet. Unsere Vergütung wird dann auf Grundlage der vorstehenden Prozentwerte berechnet. Die Regelung des § 655 BGB bleibt unberührt. Von der vorstehenden Regelung kann einvernehmlich in einer gesonderten individuellen Vereinbarung (also nicht in allgemeinen Geschäftsbedingungen) abgewichen werden, wobei die entsprechenden Konditionen im Einzelfall konkret zu vereinbaren und zu beziffern sind. In der individuellen Vereinbarung ist auf diese Regelung Bezug zu nehmen.

6        Teilweise Erstattung der Vergütung

6.1 Falls ein Kandidat innerhalb der ersten 6 Wochen nach Arbeitsaufnahme aus Ihrem Beschäftigungsverhältnis ausscheidet (sei es durch Kündigung, Anfechtung oder Aufhebungsvertrag), werden wir vorbehaltlich Ziffer 6.2 einen Prozentsatz unserer Vergütung auf Grundlage der folgenden Staffelung erstatten:

Bei Ausscheiden des Kandidaten erstatten wir Ihnen

innerhalb der ersten 2 Wochen                  75% unserer Vergütung innerhalb der 3. bis 4. Woche               50% unserer Vergütung innerhalb der 5. bis 6. Woche                         25% unserer Vergütung

6.2 Wir werden einen Prozentsatz der Vergütung nur dann erstatten, wenn alle​ nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Sie haben unsere Vergütung gemäß unseren Zahlungsbedingungen bereits gezahlt;
  • der Kandidat wurde nicht vorab von Ihnen beschäftigt (z.B. er war davor kein Arbeitnehmer / freier Mitarbeiter);
  • Sie haben uns gemäß Ziffer 3.1 zutreffende Informationen über die zu besetzende Vakanz übergeben;
  • der Kandidat ist nicht aus betriebsbedingten Gründen entlassen (durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag) bzw. von einer Eigenkündigung überzeugt worden;
  • der Kandidat ist nach Ihrer nachvollziehbaren Meinung für die Position völlig ungeeignet und
  • Sie teilen uns innerhalb von 3 Werktagen nach Ihrer ersten Kenntnisnahme mit, dass der Kandidat ausgeschieden ist

6.3 Wenn Sie den gleichen Kandidaten innerhalb von 12 Monaten ab dessen Ausscheiden wieder einstellen, haben Sie uns sämtliche gemäß Ziffer 6.1 gewährten Erstattungen zurückzuzahlen, es sei denn, die Rolle oder die Aufgaben, die vom Kandidaten zu leisten oder zu erfüllen sind, unterscheiden sich erheblich (zu mehr als 70%) und dauerhaft von denjenigen, die Sie uns ursprünglich mitgeteilt haben. Hierfür sind Sie uns gegenüber nachweispflichtig.

Teil C – Allgemeine Bedingungen

7        Ihre Pflichten

7.1 Sie sind verpflichtet, uns sämtliche Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Besetzung der Position(en) bedeutsam sind oder bedeutsam sein könnten. Sie sind ferner verpflichtet, die uns überlassenen Informationen zu aktualisieren, wenn sich insoweit Änderungen ergeben sollten;

7.2 Ferner sind Sie verpflichtet, uns unverzüglich über die Einstellung eines Kandidaten oder die Verwendung von auf den Kandidaten bezogenen und von uns übergebenen Informationen in Kenntnis zu setzen;

7.3 Im Rahmen des Suchprozesses werden wir Ihnen Zeugnisse und andere Informationen von – aus unserer Sicht geeigneten – Kandidaten zur Verfügung stellen. Neben der Einhaltung sämtlicher datenschutzrechtlicher Vorgaben in diesem Zusammenhang sind Sie verpflichtet, die überlassenen Dokumente zu prüfen. In diesem Zusammenhang sind Sie auch verpflichtet zu prüfen, ob der/die vorgestellte(n) Kandidat(en) von Ihnen in der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt werden kann/können, insbesondere ob es einer Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für eine Tätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland bedarf und ob der/die Kandidat(en) die dafür erforderlichen Qualifikationen (z.B. anerkannte Ausbildung / anerkannter Hochschulabschluss) besitzt/besitzen. Ihnen ist bekannt, dass wir diese Prüfung nicht vornehmen und uns insoweit allein auf die Angaben des/der Kandidaten verlassen.

7.4 Sie erkennen an, dass es nicht zu unseren Aufgaben gehört, die Richtigkeit der uns von einem Kandidaten überlassen Informationen/Dokumente/Zeugnisse/Aufenthaltstitel etc. zu überprüfen und dass wir keine Haftung für uns übermittelte falsche, unzureichende oder unvollständige Unterlagen/Informationen des

Kandidaten übernehmen. Dies gilt selbstverständlich nicht, wenn uns die Unrichtigkeit der Dokumente/Informationen positiv bekannt ist;

7.5    Sie ermächtigen uns, Kandidaten nach Maßgabe Ihres Anforderungsprofils nach unserem freien Ermessen zu beschaffen und Ihnen anzubieten.

7.6 Sie sichern zu, dass es keine Umstände in Bezug auf die zu verrichtende Arbeit oder die Beauftragung gibt, die dazu führen können, dass für den Kandidaten oder für uns ein Nachteil irgendeiner Art entsteht, und Sie werden uns unverzüglich schriftlich (per E-Mail ist ausreichend) darüber in Kenntnis setzen, falls Ihnen solche Umstände bekannt werden sollten.

8        Haftung

8.1 Nichts in diesen Bedingungen schränkt Ihre oder unsere Haftung für Personenschäden oder Tod infolge von Fahrlässigkeit, in Bezug auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen ein oder schließt diese aus.

8.2 Wir stellen Ihnen aus unserer Sicht geeignete und Ihrem Anforderungsprofil entsprechende Kandidaten vor. Wir geben dabei diejenigen Informationen weiter, die uns von dem jeweiligen Kandidaten überlassen worden sind, prüfen diese jedoch nicht. Wir geben keine eigenen Erklärungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Eignung oder Verfügbarkeit des Kandidaten ab und wir übernehmen keine Haftung bezüglich Forderungen, die der Kandidat Ihnen gegenüber bzw. Sie gegenüber dem Kandidaten erheben. Es ist allein Ihre Aufgabe zu prüfen, ob ein vorgestellter Kandidat Ihren Anforderungen entspricht.

8.3 Vorbehaltlich Ziffer 8.1, jedoch unbeschadet der Einschränkung in Ziffer 8.4, sind weder Sie noch wir gegenseitig haftbar für:

  • Verlust von Geschäft, Einnahmen, Gewinnen, erwarteten Einsparungen oder ideellem Wert (gleich ob unmittelbar oder mittelbar), oder
  • Verlust oder Verfälschung von Daten, Datenbänken oder Software, oder
  • mittelbare, insbesondere Folgeschäden, die aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehen, gleich ob der jeweiligen Partei die Wahrscheinlichkeit des Eintretens des entsprechenden Verlusts oder der entsprechenden Art des Verlusts mitgeteilt wurde oder sie Kenntnis davon hatte.
    • Vorbehaltlich Ziffer 8.1, wird unsere Gesamthaftung Ihnen gegenüber aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag im Falle leichter Fahrlässigkeit auf einen Wert von maximal EUR 100.000,- je Schadensfall begrenzt. Die gilt auch wenn es sich um eine Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht handelt.
    • Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen unserer Gesellschaft.
    • Sie haben uns bezüglich sämtlicher Forderungen Dritter gegen uns (einschließlich Kandidaten), die auf Ihr Versäumnis der Einhaltung geltender Gesetze oder Ihre Verletzung von Einstellungsbedingungen bezüglich eines Ihnen von uns vorgestellten Kandidaten zurückzuführen sind, zu entschädigen.
    • Weder Sie noch wir werden der jeweils anderen Partei gegenüber für eine Verzögerung oder Versäumnis der Erfüllung unserer Pflichten haftbar sein, wenn dies auf Umstände außerhalb des vertretbaren Einflusses der erfüllenden Partei zurückzuführen ist.

9        Abwerbungsverbot

9.1 Wir werden einen Kandidaten, den wir Ihnen vorgestellt haben und den Sie direkt eingestellt haben, für eine Dauer von 12 Monaten nach dem Datum der ersten Vorstellung nicht in unsere Dienste oder die Dienste eines Dritten abwerben und dies auch nicht versuchen.

9.2 Sie werden unsere Mitarbeiter oder Vertragspartner, mit denen Sie im Laufe der Leistungserbringung zu tun hatten, während der Leistungserbringung und für 12 Monate danach, nicht in Ihre Dienste abwerben und dies auch nicht versuchen. Wenn Sie diese Bestimmung verletzen, werden Sie uns einen Betrag entsprechend einer Transfergebühr für den entsprechenden Mitarbeiter zahlen, die sich entsprechend der Regelung unter Ziffer 5.1 dieses Vertrages berechnet.

10      Vertraulichkeit

10.1 Sie und wir werden vertrauliche Informationen der jeweils anderen Partei geheim halten und sie ohne die vorherige Zustimmung der jeweils anderen Partei (vorbehaltlich Ziffer 10.2) keinem Dritten offenbaren. Sie und wir werden die vertraulichen Informationen der jeweils anderen Partei zum Zwecke der Erzielung der Vorteile aus den Leistungen bzw. zu deren Erbringung verwenden. Unsere vertraulichen Informationen umfassen diese Bedingungen und unsere Vergütung, wobei Sie diese mit keinem Kandidaten besprechen werden.

10.2 Wir dürfen Ihre vertraulichen Informationen gegenüber Kandidaten, potenziellen Kandidaten, unseren Mitarbeitern, Vertretern oder Unterauftragnehmern zur Erbringung der Leistungen mitteilen, wobei wir jedoch sicherstellen werden, dass diese Personen durch zweckdienliche Vertraulichkeitsvereinbarungen verpflichtet werden.

11      Datenschutz

11.1 Sie sichern zu, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Kandidaten durch Sie nicht gegen Datenschutzgesetze verstoßen wird.

11.2 Wir sichern zu, dass wir das gesetzliche Recht haben, alle personenbezogenen Daten mitzuteilen, die wir Ihnen tatsächlich im Verlauf der Leistungen mitteilen, und dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns für die Zwecke der Leistungen Datenschutzgesetze nicht verletzen wird.

12      Zahlungsbedingungen

12.1 Sämtliche von uns an Sie zu berechnenden Forderungen gelten exklusive USt, sind in EUR innerhalb von 14 Tagen ab unserem Rechnungsdatum auf das jeweils von uns mitgeteilte Bankkonto zu zahlen. Verrechnungen und Aufrechnungen mit Gegenforderungen sind nur mit rechtskräftig festgestellten oder unstreitigen Gegenforderungen zulässig, im Übrigen sind sie ausgeschlossen.

12.2 Unsere Forderungen werden mit 8 Prozentpunkten über dem geltenden Basiszins verzinst. Die Geltendmachung darüber hinausgehender Verzögerungsschäden bleibt ausdrücklich vorbehalten.

12.3 Unsere Forderungen bleiben unbeschadet einer Beendigung dieses Vertrages oder unserer Leistungserbringung zahlbar.

12.4 Die rechtzeitige Zahlung unserer Rechnungen, gemäß den Bestimmungen dieser Ziffer 12, ist von wesentlicher Bedeutung.

12.5 Sie sind dafür verantwortlich, alle unsere angemessenen Ausgaben, Kosten und Prozesskosten in Bezug auf Gerichtsverfahren zur Beitreibung überfälliger Beträge zu erstatten, und zwar ungeachtet dessen, ob Gerichtsverfahren tatsächlich eröffnet werden.

13      Änderungen

Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen aufgrund individueller Vereinbarungen (also nicht in kollidierenden allgemeinen Geschäftsbedingungen) sind jederzeit möglich. Im Übrigen bedürfen Änderungen der Schriftform, dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

14      Teilnichtigkeit

Falls eine dieser Bedingungen von einem Gericht als undurchführbar befunden wird, so bleiben die übrigen Bedingungen wirksam. Wenn eine undurchführbare Bedingung als entfernbar betrachtet wird, ohne die Absicht der Parteien zu beeinträchtigen, so gilt lediglich dieser Teil als entfernt.

15      Vollständige Vereinbarung

Diese Bedingungen und die Bestätigungsaufstellung stellen die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf die zu erbringenden Leistungen dar und ersetzen alle vorangegangenen Vereinbarungen, Absprachen und Abreden zwischen den Parteien in Bezug auf den Vertragsgegenstand. Weder wir noch Sie sind über die Bestimmungen dieser Bedingungen hinaus haftbar.

16      Abtretung

Weder Sie noch wir dürfen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der jeweils anderen Partei Rechte oder Pflichten im Rahmen dieser Bedingungen abtreten, übertragen, belasten, lizenzieren oder in anderer Weise darüber verfügen bzw. diese verwerten.

17      Streitigkeiten

17.1 Falls es in Bezug auf die Leistungen zwischen uns zu Streitigkeiten kommen sollte, wird jeder von uns die

Streitigkeit in gutem Glauben und im Bestreben, deren Beilegung zu erreichen, besprechen. Gerichtliche Schritte sind erst mögliche wenn eine gütliche Einigung versucht worden ist, diese jedoch nicht zustande kam.

17.2 Die im Rahmen dieses Vertrags vorgesehenen Rechte und Rechtsbehelfe gelten zusätzlich zu, jedoch nicht unter Ausschluss von, gesetzlich vorgesehenen Rechten und Rechtsbehelfen.

18      Geltendes Recht und Gerichtsstand

Diese Vereinbarung unterliegt deutschem Recht und es sind ausschließlich die Gerichte in München zuständig.

 

Ort, Datum:                           _________________________________

 

Name:                                     _________________________________

 

Position:                                  _________________________________

 

Firma:                                      _________________________________

 

Unterschrift:                          _________________________________

                 

Glossar

Beauftragung ​- Die Beauftragung ist die Mitteilung an uns für Sie nach Arbeitnehmern oder freien Mitarbeiter zu suchen.

Kandidat ​- Eine Person (auch eine Dienstleistungsgesellschaft einer natürlichen Person), die wir Ihnen im Laufe der Leistungen vorstellen ​Bestätigungsaufstellung ​- Die Aufstellung zur Bestätigung der Einzelheiten einer Vorstellung. ​Einstellen ​oder ​Einstellung ​- wird gemäß Ziffer 2.2 ausgelegt

Endverbraucher ​- eine Gesellschaft oder ein Kunde (bzw. ein verbundenes oder Tochterunternehmen der-/desselben), der/dem Sie ihrerseits Leistungen erbringen oder einen von uns vorgestellten Kandidaten vermitteln. Es wird klargestellt, dass hierzu alle Dritten und alle mit diesen verbundenen Personen gehören, denen Sie nach einer Vorstellung Informationen über einen Kandidaten übergeben und zu deren Gunsten der Kandidat Leistungen erbringt.

Vergütung ​- sämtliche von uns bezüglich der Leistungen zu berechnenden Vergütungen

Informationen ​- Informationen über Ihr Unternehmen, Ihr Geschäft, die Art der angebotenen Stellung, die voraussichtlichen Bedingungen, erforderliche Erfahrung und diejenigen anderen Informationen, die wir nachvollziehbar verlangen können, um die Personalbeschaffungs-Leistungen zu erbringen, ​und​ alle Informationen, die wir benötigen, um unsere Pflichten zu erfüllen. ​Vorstellen ​oder ​Vorstellung ​- wird gemäß Ziffer 2.1 ausgelegt

Entgelt ​- das versteuerbare, garantierte Bruttogrundgehalt des Kandidaten für sein erstes Jahr zuzüglich

Zahlungen für zusätzliche Leistungen wie Zulagen, Vertragsabschlussgebühren und andere Prämien,

Schichtzulagen, Entschädigung für die Nutzung eines persönlichen Kraftfahrzeugs, Umzugskosten bei Versetzung an einen anderen Arbeitsort, Provisionen, Aktienpakete und aller weiteren dem Kandidaten gewährten Vorteile; arbeitet der Kandidat in Teilzeit, ist das entsprechende Vollzeitgehalt zuzüglich Zahlungen für zusätzliche Leistungen maßgeblich.

Leistungen – ​sämtliche von uns erbrachten Personalbeschaffungsleistungen

Besondere      Bedingung     ​-     jede     zusätzliche     oder      besondere     Bedingung,     die     entsprechend     der

Bestätigungsaufstellung zu diesen Bedingungen hinzukommt oder sie abändert

Bedingungen ​- diese Bedingungen und eventuelle besondere Bedingungen

Transfergebühr ​- meint in Bezug auf einen von Ihnen eingestellten Kandidaten eine Gebühr in Höhe von 35% berechnet auf der gleichen Grundlage als hätten wir Ihnen den Kandidaten als unbefristeten Kandidaten vorgestellt (siehe Teil B in Anlehnung an die originäre Vergütungsstaffelung des Vertrages. Eventuelle Vergütungs-Sondervereinbarungen werden zur Berechnung der Transfergebühr nicht herangezogen)

Sie, Ihr ​etc. – Ihr Unternehmen (unser Direktkunde), Ihre sämtlichen verbundenen oder Tochtergesellschaften und, wo es der Zusammenhang zulässt, sämtliche Endverbraucher  wir, unser ​etc. – Austin Fraser GmbH